Camino Filmverleih

Pressezitate

"Packendes, intensives Leinwanddrama. Mit brillanten Hauptdarstellern."  
" ... ein mitreißender, aufwühlender Film ..."
Stern

„Betörende Sprache, wunderschön komponierte Bilder und Schauspieler, die einen umhauen.“
Brigitte

"Ein radikaler Film, der mit schonungslosen Bildern der komplizierten, zerrissenen Persönlichkeit Trakls sehr nahe kommt."
Bild


„Schön gefilmtes, poetisches Drama um die leidenschaftlich-obsessive Beziehung der Geschwister Trakl, das auch den Texten und der Musik der beiden Rechnung trägt.“ 
Kino.de

„Tragisch und überzeugend“
Welt Kompakt


"Brillant gespielt und von Regisseur Christoph Stark suggestiv inszeniert".
Hamburger Abendblatt.“


"Die vielleicht größte, noch nie erzählte, verbotene Liebesgeschichte aller Zeiten"
Moviepilot
 
„Eine Liebe, die nicht sein darf, doch die so fesselnd und durchdringend porträtiert wird, dass der Zuschauer ihre Erfüllung herbeisehnt.“ 
Filmfest München
 
„Regisseur Christoph Stark und seinem Kameraman Bogumil Godfrejow gelingt es, den assoziativen Bilderrausch der Trakl-Gedichte in eine überzeugend tragische Filmerzählung zu übersetzen“
Berliner Morgenpost, LIVE

„Der Film ist aufwühlend und packend und wird von großartigen Schauspielern getragen.“

Augsburger Allgemeine, Allgäuer Zeitung
 

„Die Darsteller, allen voran Baumeister, Eidinger und Rainer Bock, spielen virtuos.“
Tz

"Vor allem Peri Baumeister ist mit ihren klaren Zügen ei ungeheuer wirksames Gegengewicht zu Eidingers schauspielerischem Extremismus, was „Tabu“ eine durchgängige innere Spannung verleiht.“

Kölner Stadt-Anzeiger

„Peri Baumeister spielt bei ihrem beeindruckenden Leinwanddebüt die verzweifelte Liebende als eine Frau von Format, deren Gefühle und Selbstbewusstsein zu groß sind für die Enge der Zeit, in dr sie lebt.“

Saarbrücker Zeitung

„Bemerkenswerte Hauptdarsteller“

Mannheimer Morgen

„Peri Baumeister ist „Grete“, eine Entdeckung.

Tagesspiegel

„Ausstattung wie aus dem Bilderbuch“

Berliner Zeitung

"Man kann sich diesem Drama, in dem mit Sex, Gewalt und Drogen nicht gespart wird, nur schwer entziehen."

Leipziger Volkszeitung
 

"Regisseur Christoph Stark und Kameramann Bogumil Godfrejow gelingt es, den assoziativen Bilderrausch der Trakl Gedichte in eine überzeugende Filmerzählung umzusetzen. (…) Wunderbar gespielt von Peri Baumeister."
Welt

 

"Der Film ist aufwühlend und packend und wird von großartigen Schauspielern getragen."
Stuttgarter Nachrichten